Gesicht aus Pappelholz

Darf ich vorstellen? Mein neues Gesicht zu Hause. Dieses Stück Pappelholz habe ich schon seit vielen Jahren im Keller. Es stammt aus unserer damaligen Fällung der vier riesig großen Pappelbäume im geheimen Garten. Damit dieser Garten entstehen konnte, mussten diese zuerst gefällt werden. Die hohlen Baumstämme wurde als Beeteinfassung genutzt und sind heute so gut wie verrottet.

Weiterlesen

Hocker – wie neu

Grundsätzlich finde ich es schade, wenn ich Räumlichkeiten betrete und dann das vorhandene Mobiliar wegwerfen muss. So habe ich auch – neben dem Tisch – diesen Hocker behalten. Zuerst mussten die alten Polsternägel und der Stoff entfernt werden. Das war schon eine ziemlich feste Angelegenheit. Dann habe ich festgestellt, dass die Sitzfläche sich leider in drei Schichten

Weiterlesen

Tisch in neuem Design

Mein neues Upcycling-Projekt ist ein alter Tisch aus der neuen Werkstatt im ehemaligen Schweinestall. Ich hatte bereits hier über die Entstehung der Werkstatt berichtet. Dieser hat ein ziemliches glattes Furnier auf der Tischplatte und der Zustand, was die hilfsweise Zusammensetzung des gesamten Tisches angeht, ist wenig löblich.