Das "Nixwie-Klo" – Telefonat im Universum 

Vor ca. zwei Wochen kommen wir vom Stammtisch nach Hause und was sehen wir – o Freude – mitten vor und fast in unserer Hecke an der Schönhauser Straße ein Nixwie-Klo.

Nicht, dass irgendwo ein Baustellenschild oder ein Hinweis gewesen wäre, für welche Menschen dieses Teil ausgerechnet auf unserem Bürgersteig-Highway platziert wurde.

Also selbst ist die Frau und Mann – ran an dat Klo und rüber geschoben, an den Baum gegenüber. Somit wäre der Weg der eiligen Fußgänger und Radfahrer wieder frei. Ja richtig gelesen! Auch die Radfahrer in Köln haben die gleichen Rechte unseren Bürgersteig zu benutzen wie das Nixwie-Klo!

Nachdem fünf Tage nix passiert war und ich bequem von meinem Wohnzimmerfenster das Geschehen um das Nixwie-Klo beobachten konnte, war ich es satt.

Ich rief meinen Lieblingssachbearbeiter bei der Stadt Köln an, der für die Organisation der Baustellen in unserem Bezirk zuständig ist und mich schon vor längerer Zeit kennen lernen durfte.(Zur Erklärung: Ich lebe seit 6 Jahren hier und wir hatten zusammengerechnet ca. 1 Jahr keine Baustelle um uns rum).

Dieser versicherte mir, dass nichts geplant wäre und vielleicht der hiesige Anbieter für Telefonleitungen oder Stromzufuhr das geplant hätte. Dem war nicht so.

Heute erzählte mir mein Liebchen dann, er hätte die Telefonnummer mal angerufen.

Das Gespräch verlief so:

„Guten Tag, wir haben wir auf unserem Gehweg Haus Nr. 5 ein Nixwie-Klo stehen. Können Sie mir sagen, für welche Maßnahme das sein soll?“

„Nein, das steht nicht an Nr. 5 sondern an der Hausnummer 5 A.“

„Glauben Sie mir, ich stehe hier an meinem Fenster und schaue direkt auf das Klo. Und ich wohne definitiv in Haus Nr. 5 und nicht in 5 A! Zwischen 5 A und 5 liegen 200 m.“

„Doch da steht das Klo, bei Hausnummer 5 A. Aber das ist sowieso abgemeldet und wird abgeholt.“

„Wollen Sie denn nicht einen Vermerk machen, dass das Klo bei Haus Nr. 5 steht?“

„Nein, das sieht er dann ja.“

„Ich sagte Ihnen doch, das kann er nicht sehen. Denn wie schon mehrfach erwähnt, liegen die Häuser 5 A und Nr. 5 ca. 200 m auseinander mit zwei Querstraßen dazwischen.“

„Doch doch, das sieht er. Er muss die Dinger ja anfahren zum Reinigen!“

„Zu welcher Haus-Nummer fährt der Mann denn zum Reinigen?“

„Ja zu Haus-Nummer 5 A!!!

Noch Fragen?