Anthropomorphismus

Zu diesem Thema habe ich wieder eine Übung aus "Raum zum Schreiben". Das Wort bedeutet, menschliche Qualitäten auf unbelebte Dinge zu übertragen. Eigenschaften mit Gestalt oder Verhalten verbinden. …

Zumindest habe ich es so verstanden. Ich habe Dingen eine eher gegensätzliche Eigenschaft zugesprochen, als sie sonst sind oder verkörpern.

Folgende Dinge sind mir da in den Sinn gekommen:

Die Blume ist kopflos.

Der Stein zerbricht.
Der Baum tanzt.
Das Glas liebt.
Der Engel hasst.

Der Vogel ist verstummt.
Der Tsunami erstarrt.
Das Metall glüht.
Die Eintagsfliege ist glücklich.
Das Krokodil lächelt.

Die Pflanze weint.
Der Lachaffe verzweifelt.
Die Kokosnuss schmilzt.
Das Bild ist sprachlos.

Die Säule fließt.
Der Geist ist sichtbar.
Der Teufel liebt.
Das Haus lässt los.
Der Vulkan lacht.

Was fällt euch dazu ein? Bin für Gegenvorschläge offen….