Als ich meine neue Werkstatt auf dem Land bekam, stand dort noch altes Mobiliar. Neben dem Tisch habe ich auch den alten Hocker behalten. Ich finde es schade, wenn ich das vorhandene Mobiliar wegwerfen muss. Die Ideen kommen meist erst mit der Zeit. Von meinen Kissen für die Sitzhängematte hatte ich noch robusten Stoff übrig. Alle anderen Materialien waren noch in meinen gesammelten Dingen vorhanden. Von einer Alträucherin bin ich aber trotzdem noch weit entfernt.

Zuerst mussten die alten Polsternägel und der Stoff entfernt werden. Das war schon eine ziemlich feste und schwierige Angelegenheit. Mein Lebensgefährte war so nett und hat mir dabei geholfen, die alten Polsternägel rauszuziehen. Er ist einfach geduldiger und hat mehr Kraft. Dann musste ich feststellen, dass sich die Sitzfläche leider in drei Schichten aufgelöst hat. Ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie der darunter befindliche Schaumstoff aussah. Nach den vielen Jahren bröselte er in Feinstaub heraus.

Danach habe ich den Hocker dann komplett geschliffen und eine neue Holzplatte mit Holzdübel und Leim montiert. Als haltbare Polsterung dient diese sehr stabile Plastikverpackung aus dem Industriebereich, damit es sich beim Sitzen nicht ganz so hart anfühlt und nicht direkt durchdrückt.

Zum Schluß habe ich den Antikwachs aufgetragen und den neuen, zugeschnittenen Stoff mit den alten Polsternägeln aus meinem Bestand wieder befestigt. In den Fotos könnt ihr die einzelnen Schritte betrachten.

  • unbearbeiteter Hocker aus dem ehemaligen Schweinestall im Hof
  • Einsicht in Sitzflächenaufbau vom alten Hocker
  • hier sieht man die einzelnen Aufbau-Schichten der alten Sitzfläche
  • Enfernen der alten Holzplatten von Sitzfläche Hocker
  • Polsternägel von alter Sitzfläche entfernt
  • Foto mit geschliffenen und ungeschliffenen Stellen vom Hocker
  • Ansicht von komplett geschliffenem Hocker
  • Maßnehmen neues Sitzholz
  • Holzvorbereitung mit Dübel für neue Fläche
  • neues Brett für Montage Sitzfläche vorbereitet
  • mit zwei kleinen Brettern wird die Sitzfläche mit Leim und Holzdübel verbunden
  • Foto von Sitzflächenverstärkung Hocker
  • mit FEIN-Schleifer die Ecken von Hocker-Sitzfläche abgerundet
  • Verpackungsmüll dient als Sitzflächen-Polsterung für Hocker
  • Sitzflächenpolsterung verklebt
  • Antikwachs eignet sich hervorragend für die Holzverarbeitung
  • für den Hocker habe ich ein festes Stoffgewebe ausgesucht und zugeschnitten
  • Stoff an Sitzfläche ausgerichtet und gekürzt
  • Maßnehmen für Stoffumschlagsnaht am Hocker
  • zur Vorbereitung für Polsternägel den Rand vom Stoff umnähen
  • fertigen Bezug am Hocker überziehen und ausrichten
  • Polsternägel für Befestigung Stoff am Hocker
  • Filz unter Füße kleben als Parkettschutz
  • fertig ist der neu bezogene und instandgesetzte alte Hocker

Der Hocker ist danach in unsere Wohnräume umgezogen.