Der Schmetterling – bedeutet für mich die absolute Leichtigkeit des Sein. Die Ägypter betrachten sie als menschliche Seele und die Griechen in Verbindung mit der Liebe auch.

Wenn man bedenkt, dass sie nur eine kurze Lebensdauer erwartet, ist es wunderschön an ihrem Flattern teilzuhaben. Deshalb handeln Gedichte über Schmetterlinge auch oft von Liebe und Neubeginn.

Seit November gibt es im botanischen Garten München eine Sonderausstellung mit den unterschiedlichsten Schmetterlingen. Der Nachteil ist die tropische Luft. Für mich schon körperlich und auch für den Fotoapparat, der erst einmal immer beschlägt. Dazu kommen die immer wieder laufenden Sprühregner für die Pflanzen. Eine Herausforderung ist auch, die Schmetterling in der Ruhephase mit dem Macro zu erwischen. 

Nach zwei Stunden bin ich dann schweißgebadet aus dem Tropenhaus mit vielen schönen Fotos raus. Aber seht selbst, es hat sich gelohnt.

  • Und hier der Alt-TextDas ist die Überschrift des Bildes
  • Hier das ALT-Tag reinAuch ein Bild von mir
  • AD7_2603-e1520949231115AD7_2603-e1520949231115
  • AD7_2617-e1520949248680AD7_2617-e1520949248680
  • AD7_2618-e1520949259931AD7_2618-e1520949259931
  • AD7_2621-e1520949273192AD7_2621-e1520949273192
  • AD7_2627-e1520949287373AD7_2627-e1520949287373
  • AD7_2641-e1520949301258AD7_2641-e1520949301258
  • AD7_2719-e1520949317239AD7_2719-e1520949317239
  • AD7_2727-e1520949349729AD7_2727-e1520949349729

Simple Image Gallery Extended