Frühling – Gedicht von Rainer Maria Rilke

Von fraustadtbaecker|20. Februar 2018|Gedichte|0 Kommentare

Es ist Winter und wir alle sehnen uns natürlich wieder nach dem Frühling. Deshalb für Euch ein wunderschönes Gedicht von meinem Lieblingsdichter. Wir können den Frühling kaum erwarten, auch wenn es noch nicht so lange winterlich war und die Sonne uns derzeit beglückt. Dazu noch ein schönes Foto passend zum Text und ich habe viel Freude bei der Vorstellung der kommenden warmen Tage. Die Tierwelt sicherlich auch.

Ich hoffe Ihr auch  😆 !

Will dir den Frühling zeigen,

der hundert Wunder hat.

Der Frühling ist waldeigen

und kommt nicht in die Stadt.

Nur die weit aus den kalten

Gassen zu zweien gehn

und sich bei den Händen halten –

dürfen ihn einmal sehn.

Rainer Maria Rilke
Fotografie fraustadtbaecker

Weitere Fotos findet ihr auf Angelas Unikate und Gedichte hier auf meinem Blog.

Diesen Beitrag teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*