Weihnachten – das Gedankenspiel im Fest der Liebe

Von fraustadtbaecker|26. Dezember 2017|Rund ums Leben|1 Kommentare

„Nimm dir das Leben
und lass es nicht mehr los
denn alles was du hast
ist dieses eine blos“

singt Udo Lindenberg in einem seiner Songs. Zuerst dachte ich, was singt der denn da?? Ich soll mich umbringen? Nein – es gibt dies eine bloß, heißt es dann zum Glück weiter. So denken wir tatsächlich oft erst an das Schlimme, bevor wir uns weiter Gedanken um unsere Sprache und ihre Bedeutung machen. Es ist wie ein tägliches Spiel, was uns unser Gehirn ausgedacht hat und uns oft auf die falsche Fährte führt. Gerade zu Weihnachten fällt es vielen Menschen schwer, fröhlich zu sein und die Liebe ins Herz zu lassen oder um uns herum zu fühlen und zu sehen.

Gerade heute war ich sehr berührt über das Leben. Es reist ein Tannenbaum geschmückt aus Tübingen ins Bergische Land. Damit er dort beim kranken Opa weiter leuchten kann. Fest der Liebenden!

Foto von Fachwerkhaus

Wunderschöner Ort, um mit der Familie und Freunden gemeinsam zu feiern

„Wo bist Du? Ich bin hier, du fehlst
Die Welt dreht sich, doch ich bleib stehen“

singen die Broilers aus Düsseldorf. Da geht es auch um gefühlt nichts Positives. Doch ich denke, man könnte es auch positiv umdrehen. Nämlich so, dass man der sichere Hafen für Jemanden ist, der ab und an auf See muss. Da sind wir beim Leben und leben lassen. Wenn man für einen kurzen Moment inne hält, kann man die Ideen sprudeln hören.

Wie es auch sei. Konzentriert euch auf das Schöne und die tollen Momente. Ich hoffe, ihr hattet reichlich solcher an Weihnachten. Auch ich hatte unverhoffte nette Erlebnisse und behalte jeden Einzelnen in meinem Herzen. Es muss nicht immer der nächste Mensch an eurer Seite sein, der euch kleine Wunder schenkt.

Nehmt euch euer Leben, denn wir haben im Moment hier und jetzt nur dieses eine. Wer an Wiedergeburt glaubt, vielleicht auch mehrere, aber das ist ein ganz anderes Thema.

Diesen Beitrag teilen:

1 Kommentar

  1. Sehr tiefgründige und treffende Gedankenspiele!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*